Aluminium

Subtitle

Nicht nur Aluminiumchlorid in Deo Roll-on

In Deospray und auch in anderen Kosmetikprodukten befinden sich viel mehr Zusatzstoffe als wir es eigentlich erwarten.Von den Aluminiumsalzen hat man ja schon einiges gehört. Sie stoppen den natürlichen Fluss des Schweißes, und bewirken somit das man nicht riecht. Über die Auswirkung von Aluminiumverbindungen auf die Haut ist man sich noch nicht zu hundert prozent sicher. Kann es wirklich schwere Krankheiten auslösen?
Im Netz gibt es Verbraucherseiten wo aluminiumfreie Deos getestet werden. Aber schauen wir doch mal welche Stoffe wir noch ziemlich oft in Deos finden, und wo kommen diese Wirkstoffe her bzw. sind sie gefährlich?

In Deospray und auch in anderen Kosmetikprodukten befinden sich viel mehr Zusatzstoffe als wir es eigentlich erwarten.Von den Aluminiumsalzen hat man ja schon einiges gehört. Sie stoppen den natürlichen Fluss des Schweißes, und bewirken somit das man nicht riecht. Über die Auswirkung von Aluminiumverbindungen auf die Haut ist man sich noch nicht zu hundert prozent sicher. Kann es wirklich schwere Krankheiten auslösen? Aber schauen wir doch mal welche Stoffe wir noch ziemlich oft in Deos finden, und wo kommen diese Wirkstoffe her bzw. sind sie gefährlich?

Alkohol


Alkohohl ist aufgrund seiner desinfizierenden und antikakteriellen Wirkung sehr oft in Deodorants vertreten und wird sehr gerne als Zusatzstoff genommen.

Alkohol kann die Haut aber reizen, gerade bei trockener Haut sollte man vorsichtig sein.

Menschen mit trockener Haut sollten lieber auf Deos zurrückgreifen die keinen Alkoholanteil haben  und die sensible und empfindliche Haut nicht überstrapaziert wird.

Da der  Alkohol in den Deos vergällt wird, um die Alkoholsteuer, kommen noch andere Stoffe zum Einsatz die diesen Prozess möglich machen.




Glycerin


Der Name Glycerin kommt von dem griechischen glykeros was süß bedeutet. 

In Kosmetik ist Glycerin oft wegen seiner wasserbindenden Eigenschaften.

Als Lebensmittelzusatzstoff hat er die Nummer E422. 

Er ist ein guter und zuverlässiger Feuchtigkeitsspender, aber wo liegen die Gefahren bei Glycerin?
Ob Glycerin bedenklich ist, darüber wird heftig diskutiert.
Glycerin wird auch als Kalkräuber bezeichnet, er könnte das Calzium aus Knochen beeinflussen.
Da Glycerin aber spottbillig ist wird es natürlich sehr gerne in Deodorant verwendet.

Was kann man tun?

Jeder kann auf Naturprodukte oder zumindest auf Deo ohne Aluminiumsalze zurückgreifen.
Da sind zwar dann meist die anderen bedenklichen Stoffe enthalten, aber besser so als gar keine Veränderung.

Im Internet gibt es Webseiten wo man sich genau einlesen kann und weitestgehend informieren kann.
Oft gibt es da auch genaue Listen von Deodorants die ohne Aluminiumverbindungen sind.
Zudem gibt es auch einige interessante Fachbücher zum Thema Gefahr von Deos mit Aluminiumsalzen.